Link zur Startseite

Richtig essen von Anfang an! - Ernährung in der Schwangerschaft

Logo © StGKK
Logo
© StGKK
Eine ausgewogene, hochwertige Ernährung ist das Um und Auf einer gesunden Schwangerschaft.

"Ich bin schwanger!" - Dieser Satz kann das Leben einer Frau sehr gründlich revolutionieren. Plötzlich ist da Verantwortung für zwei und auch bislang alltägliche Handlungen werden im Hinblick auf die
Schwangerschaft hinterfragt.
Wie ist das mit dem Kaffee? Schadet ein Glas Wein? Was soll/darf ich essen? Wieviel soll ich essen?

Die Geschmacksvorlieben eines Kindes werden bereits im Mutterleib geprägt! Interessante Aspekte rund um die kindliche Entwicklung in Zusammenhang mit der Ernährung in der Schwangerschaft wurden in der Studie von Frankhänel S. ERNEST (Langfristige Auswirkungen der frühen Ernährung. Ernährung,2007,3,S.132-135) belegt. Beispielsweise tranken werdende Mütter im letzten Trimester der Schwangerschaft an vier Tagen pro Woche 300ml Karottensaft über drei Wochen. Als mit der Beikost begonnen wurde, zeigten die Babys eine höhere Akzeptanz gegenüber Getreidebrei mit Karottensaft als Getreide allein.
Diese und noch andere Studien belegen, dass man seine Essgewohnheiten als werdende Mutter oder Frau mit Kinderwunsch so früh wie möglich optimieren sollte.

Die Redewendung "Essen für zwei" wird oft missverstanden. Wie ist sie gemeint? Das Baby isst zwar mit, dennoch muss eine werdende Mutter nicht die doppelte Menge essen. Worauf es ankommt, ist die Qualität der Nahrung und somit die ausreichende Zufuhr an Nährstoffen. Und zwar von Anfang an! Der zusätzliche Energiebedarf von ca. 255 Kilokalorien täglich fällt eher gering aus. Diese sind beispielsweise enthalten in: 1 Stück Vollkornbrot mit 1 Blatt Schinken und ¼ Gurke oder 1 Apfel und ½ Liter Buttermilch. Am besten sind die werdende Mutter und ihr Kind versorgt, wenn fünf bis sechs kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt gegessen werden. Doppelt so gut, statt doppelt so viel!

Eine ausgewogene Ernährung reich an Gemüse, Salat und Obst sowie ballaststoffreiche Getreideprodukte liefern dem Körper Vitamine und Mineralstoffe. Günstige eiweißreiche Lebensmittel wie magere Milchprodukte, Fisch, Fleisch und Eier versorgen mit Protein als Baumaterial. Besonders die Omega-3-Fettsäuren im Fisch haben einen günstigen Einfluss auf die geistige Entwicklung und das Wachstum des Babys.

Im Vorjahr wurde vom BM für Gesundheit und Frauen, dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit das Projekt „Richtig essen von Anfang an" ins Leben gerufen und im Rahmen dieses Projektes werden von der STGKK kostenlose Workshops zum Thema „Ernährung in der Schwangerschaft" angeboten.

Die Workshops der STGKK richten sich an werdende Mütter UND Väter und beleuchten Themen wie Lebensmittelauswahl, Vitaminbedarf, Extra-Kalorien, Gewichtszunahme, Figurprobleme nach der Schwangerschaft, Schwangerschaftsbeschwerden, Tabus für Schwangere, Lebensmittelinfektionen etc.
Weiters wird über den Mutterschutz und das Kinderbetreuungsgeld informiert.
Kurz gesagt: Für all jene, die bewusst und informiert durch die Schwangerschaft gehen wollen.

Nähere Informationen
erhalten Sie bei STGKK-DiätologInnen, Tel. (0316) 8035-5401,
E-Mail: ernaehrungsberatungsstelle@stgkk.at

und  aufExterne Verknüpfung der STGKK-Homepgage  

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).