Link zur Startseite

Willkommen beim ZWEI UND MEHR-Newsletter Dezember 2017

Liebe steirische Familien! Liebe NetzwerkpartnerInnen!

Mit unserem Newsletter möchten wir Sie über aktuelle Themen rund um die Familie informieren. In dieser Ausgabe sind dies zum Beispiel der neue Familienpass, Aktuelles rund um unsere BücherheldInnen, Infos zu Thema Bildung sowie eine Vielzahl an Veranstaltungshinweisen.

Wir wünschen Ihnen einen schöne Feiertage und eine tollen Jahresausklang!

Für die A6 Fachabteilung Gesellschaft
Mag.a Alexandra Nagl

ZWEI UND MEHR

Familienpass NEU

ZWEI UND MEHR - Steirischer Familienpass © Land Steiermark
ZWEI UND MEHR - Steirischer Familienpass
© Land Steiermark

Mitte Dezember 2017 erhalten alle steirischen Familienpass-BesitzerInnen eine neue Hartplastikkarte zugeschickt. NEU ist dabei, dass die Karte nicht mehr befristet, sondern so lange gültig ist, bis das jüngste Kind die Volljährigkeit erreicht.  

Kürzlich wurde auch mit dem ZWEI UND MEHR - Familienmagazin die Angebotsbroschüre für 2018 verschickt. Diese beinhaltet eine Übersicht aller rund 900 Vorteilsbetriebe, welche FamilienpassbesitzerInnen exklusive Ermäßigungen bieten - weitere Informationen dazu.

Vertrauliche rechtliche Erstberatung in Familienrechtsfragen

Das Referat Familie, Erwachsenenbildung und Frauen und die Familien- & KinderInfo bieten steirischen Familien in all ihrer Vielfalt ein umfassendes Angebot an Information und Beratung. Dazu zählt auch die kostenlose und vertrauliche rechtliche Erstberatung.

Weitere Informationen

Aktuelles von unseren BücherheldInnen

Stella Superella  © Land Steiermark
Stella Superella
© Land Steiermark


  

Mach mit und gewinne!

Unsere Bücherheldinnen und Bücherhelden schreiben Geschichte! Und zwar deine!
Sei dabei beim großen BücherheldInnen - Geschichtenwettbewerb und gewinne einen von sechs Kurzurlauben für dich und deine Familie!
Mehr zu den Teilnahmebedienungen/Preisen sowie zu  Skadi, Harald Hozbein, Pia Pfiffig, Stella Superella, Conny Clax und Fynn findest du unter Externe Verknüpfung www.bücherhelden.at/mach-mit-beim-bucherheldinnen-geschichtenwettbewerb/

Fortsetzung folgt....

Eigentlich wollte Stella Superella nur entspannt ein Buch lesen, doch auf der Suche nach ihrer Brille sind sie und Pia Pfiffig plötzlich mit einer geheimnisvollen Nachricht konfrontiert ....
Willst du mehr darüber erfahren? Dann hast du mit unserem Adventkalender die Möglichkeit, jeden Tag ein Fenster zu öffnen und die Fortsetzung zu lesen.
Externe Verknüpfung www.bücherhelden.at/adventkalender/

„Als ich Christtagsfreud holen ging"

Am 16.12.2017  werden in der Stadtbücherei Weiz, bei besinnlichem Ambiente, die Kinderbuchautorin Karin Ammerer und Bildungslandesrätin Ursula Lackner gemeinsam weihnachtliche Geschichten des Steirischen Schriftstellers Peter Rosegger kindgerecht und stimmig vorlesen.
Im Anschluss daran findet mit den Kindern ein Lichterzug durch den Weihnachtsmarkt statt.
Achtung! Anmeldung bis 12. Dezember ist unbedingt erforderlich, da jedes Kind ein Weihnachtsgeschenk erhält!
Externe Verknüpfung www.bücherhelden.at/events/kinder-weihnachten-mit-peter-rosegger/

Kostenlose Teilnahme am ZWEI UND MEHR Elterntreff in Graz, Liezen und Leoben

Die ZWEI UND MEHR Familien- & KinderInfo veranstaltet regelmäßig einen ELTERNTREFF. Im Rahmen dieser Vortragsreihe werden zentrale bzw. aktuelle Themen zum Familienalltag aufgegriffen. Die TeilnehmerInnen erhalten Informationen in Form eines Vortrages und haben die Möglichkeit zu diskutieren sowie sich gegenseitig und mit ExpertInnen auszutauschen.

Nächste Termine:

Graz:

Liezen:

Leoben:

WISSENSWERTES

Online Frauen- und Mädchenberatung

Kennen Sie schon das Externe Verknüpfung Online-Beratungsservice der Steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen? Es handelt sich dabei um einen erweiterteren, niederschwelligen sowie zeitlich und örtlich ungebundener Zugang zu Beratung.

100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich

Urania © Urania
Urania
© Urania

Nach dem Zerfall der Donaumonarchie und der Gründung der Ersten Republik Österreich im Jahre 1918, erhielten die österreichischen Frauen nach langen Kämpfen das Recht zu wählen. Wie es dazu kam und wie sich die Situation von Frauen in Österreich in den vergangenen 100 Jahren veränderte, wird in einer Vortragsreihe der Urania von Wissenschaftlerinnen und Politikerinnen erläutert werden. Dabei wird auch die aktuelle Situation in der Steiermark thematisiert.

9. Jänner bis 6. Februar 2018, Turnus mit 5 Einzelvorträge, jeweils Dienstag mit Beginn um 19.00 Uhr, TU-Hörsaal VI, Rechbauerstr. 12/P, 8010 Graz - weitere Infos finden Sie Externe Verknüpfung hier.

Bildung ist eine Lebensaufgabe

Bildungs- und Berufsorientierung muss als Prozess verstanden werden, der möglich frühzeitig mit dem Eintritt ins Bildungssystem im Kindergartenalter beginnt und über die Schulzeit hinaus bis ins (hohe) Erwachsenenalter seine Fortsetzung findet. In der Steiermark gibt es dazu ein breit gefächertes Angebot für Jugendliche in der Orientierungs- und Entscheidungsphase aber auch für Eltern in ihrer Rolle als wichtige Partner bei der ersten Bildungs- und Berufswahl ihrer Kinder. Darüber hinaus stehen auch verschiedene Angebote für Erwachsene, die sich beruflich umorientieren, weiterbilden, nach Karenzzeiten wiedereinsteigen oder aber auch in der nachberuflichen Phase bilden und weiterbilden wollen zur Verfügung.

Vielfältiges, regionales Bildungs- und Berufsorientierungsangebot unter www.bildungs-und-berufsorientierung.steiermark.at

Jugendwegweiser

Der Jugendwegweiser ist DIE  Plattform, wenn es um Bildung und Beruf in der Steiermark geht.

Unter Externe Verknüpfung www.jugendwegweiser.at findet sich ein anbieterneutraler Überblick sämtlicher

  • Angebote am Übergang Schule - Beruf sowie
  • unterstützender Angebote in der Steiermark

Speziell für Eltern und Erziehungsverantwortliche kann diese Plattform eine enorme Erleichterung sein und in der Bildungs- und  Berufsorientierung  der Kinder unterstützen.

Externe Verknüpfung Kurzinformation

Familie und Beruf im internationalen Vergleich

Logo ÖIF © ÖIF
Logo ÖIF
© ÖIF

Die "International Study of Work and Family - ISWAF" beschäftigt sich mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf im internationalen Vergleich und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf den Einfluss des kulturellen Hintergrunds. Die Studie wird von der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht, der University of South Florida und der University of Quebec geleitet und in weltweit 30 Ländern durchgeführt. 

Das ÖIF ist für die Befragung in Österreich verantwortlich und lädt Sie ein, an der Umfrage teilzunehmen. Der Online-Fragebogen richtet sich an Personen, die mindestens 20 Stunden pro Woche arbeiten (keine Selbstständige) und mit mindestens einem Kind unter 20 Jahren gemeinsam in einem Haushalt leben. Gerne können Sie den Link zum Fragebogen an interessierte Personen weiterleiten.

Externe Verknüpfung Zum Fragebogen

VERANSTALTUNGSTIPPS

Bei folgender Veranstaltung haben Sie die  Möglichkeit zur Einlösung des ZWEI UND MEHR - Elternbildungsgutscheines:

Externe Verknüpfung Hier finden Sie weitere  Veranstaltungstipps bzw. Informationen zur Einlösung des ZWEI UND MEHR - Elternbildungsgutscheines.

Kontakt

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
A6 Fachabteilung Gesellschaft
Referat Familie, Erwachsenenbildung und Frauen
Karmeliterplatz 2, 8010 Graz
Tel.: 0316/877-4023
Email: familie@stmk.gv.at
Externe Verknüpfung www.zweiundmehr.steiermark.at